Zur Online-Ansicht.


Newsletter 2017-6

Liebe Bergfreunde,

ein für die Sektion ereignisreiches Jahr geht zu Ende.

Nach mehr als dreißig verdienstreichen Jahren hat Rudi Berners den Vorsitz in neue Hände gegeben. Nachdem der neue Vorstand jetzt ein dreiviertel Jahr im Amt ist, können wir erst wirklich beurteilen, an wie vielen Stellen Rudi aktiv gewesen ist. Dafür auch an dieser Stelle noch einmal unser herzlichster Dank.

Ereignisreich war das vergangene Jahr für die neue Gruppierung im Vorstand, da wir uns in viele Sachen erst einarbeiten mussten. Zusätzlich sind wir das Wagnis eingegangen, als Veranstalter für den Vortrag von Thomas Huber, einen Kletterer von Weltruhm, einzutreten.  Am Ende dieses Jahres können wir  sagen: “Alles ist gut, es läuft“. Danken möchte ich denen, die geholfen haben. Restlos alle, die vor einem Jahr zu helfen mir versprochen haben, haben Wort gehalten. Das ist großartig und ich glaube fest daran, dass wir so die Sektion weiter voran bringen werden.

Im neuen Jahr stehen Veränderungen ins Haus. Die Jugendabteilung wird selbstständig, eine neue Naturschutzreferentin ist so gut wie gefunden, es fehlt lediglich am formellen Beschluss. Es stehen strukturelle Veränderungen an, zu denen ich gerne bei der Mitgliederversammlung am 16.  März in Gemünd berichten will.

Wenn ich an die Zukunft denke, kommt mir Thomas Huber  in den Sinn. Er hat vor allem beim Workshop mit den Kindern und Jugendlichen als auch beim Vortrag das Publikum aufgefordert, mutig zu sein. Dem möchte ich mich anschließen und Euch den Mut wünschen, die Herausforderungen, die Euer Leben bringt, anzupacken und zu bewältigen. Dazu passt auch ein Weihnachtsgruß, den ich dieser Tage erhielt, in dem geschrieben steht:

„Wenn Du etwas erleben willst,

was Du noch nicht erlebt hast,

dann musst Du etwas tun,

was Du noch nicht getan hast.“

In diesem Sinne wünsche ich Euch vom gesamten Vorstand zunächst ein ruhiges, friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für die Zeit, die vor Euch liegt.

Max Theißen

Aus den Abteilungen:

Die Trainerriege der Kletterabteilung wächst weiter: Ruth Jenniches und Jan Schmitz haben kürzlich ihre Ausbildung zur Kletterbetreuerin bzw. zum Kletterbetreuer absolviert. Ein kurzes Portrait der beiden findet ihr hier.

Auf vielfachen Wunsch haben wir die Kletterzeiten in Bad Münstereifel (donnerstags außerhalb von Ferienzeiten und Feiertagen in der Mimi-Renno-Halle) erweitert: Wir starten bereits um 17 Uhr, um gerade Eltern mit jüngeren Kindern ein familienfreundliches Angebot zu ermöglichen. Bis 20 Uhr sind die „normalen Zeiten“, bis 22 Uhr (bei Bedarf) kann es für ambitionierte Kletterinnen und Kletterer die Wände hinauf gehen.

Unser Kooperationspartner „Outdoor Aktiv“ bietet für unsere Mitglieder eine Fleece-Jacke zu günstigen Konditionen an. Bestellungen können bis Ende Januar aufgegeben werden. Interesse? Bitte hier klicken

Das Kursprogramm für 2018 ist zum größten Teil bereits veröffentlicht, ihr könnt also fleißig Kurse buchen. Ihr habt spezielle Wünsche oder Anregungen zum Kursprogramm? Schreibt oder sprecht bitte die entsprechenden Abteilungsleiter an!





Sektion Schleiden / Eifel des Deutschen Alpenvereins e.V.

Lindenhofstr. 3
53881 Euskirchen

Mobil-Tel.: +49-177-4 69 80 01

www.dav-eifel.de
info@alpenverein-schleiden.de

Wenn Sie keine Mails mehr von uns erhalten möchten, können Sie sich selbstverständlich aus unserem System austragen